Center der russischen Kultur
WELT-MIR.de

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe
Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband

WELT-MIR.de Logo


Selbstdarstellung

Unsere Ziele:

Unser Verein "WELT-MIR.de" existiert seit 1995. Heute erstreckt sich unsere Tätigkeit über die Slawische Schule und die Kunstschule "Eremitage" hinaus, die auch nicht-russischen Kindern und Jugendlichen offen steht. Weitere Projekte sind die Hilfe für Nachhilfe zum Schulunterricht (gefördert vom Garantiefonds), regelmäßige Teilnahme am Karneval der Kulturen, Mitgestaltung des Abschlusskarnevals "Expo 2000", Städtepartnerschaft Berlin-Moskau und die Ferienakademie für Kinder und Jugendliche im Partnerland Tschechische Republik (Veranstaltung unter Verwendung von Zuschüssen aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans - KJP - des Bundes im Haushaltsjahr 2000 für internationale Jugendarbeit). Auf neue Initiativen, die wir in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen entwickelt haben, wie z.B. das Projekt "Drogenprävention für junge Aussiedler" (zusammen mit VIA, dem ODAK e.V., dem Paritätischen Wohlfahrtsverband u.a.), das sich seit Mai 2002 läuft.

Unser Büro ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, unsere Lehrer arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen je nach demfestgelegten Stundenplan an den Wochentagen bis 20 oder 21 Uhr, sonnabends und sonntags bis 15 Uhr. Durch diese Tätigkeit möchten wir die Verständigung zwischen der einheimischen und der russischsprachigen Bevölkerung verbessern. Die Integration von russischsprachigen Bewohnern Berlins versuchen wir auch dadurch zu beschleunigen, dass wir mit unseren Projekten für Kinder, Jugendliche, ihre Verwandten und Bekannten reale Arbeitsplätze schaffen. Außer der Verbesserung des sozialen Status infolge des neuen Arbeitsplatzes verbessert sich auch das psychologische Klima innerhalb der Familien, es entwickelt sich eine gewisse Selbstachtung und das Gefühl, in der Gesellschaft gebraucht zu werden. Zusätzlich führen wir für unsere Mitarbeiter Informationsveranstaltungen über Inhalt und Besonderheiten von deutschen Gesetzen durch, damit sie in ihren Familien Aufklärungsarbeit leisten können. Auf diese Weise versuchen wir, Tendenzen der Kriminalisierung unter russischsprachigen Jugendlichen entgegenzuwirken, die durch mangelhafte Kenntnisse geutscher Gesetze entstehen können. Die geplante Einbindung des Projektes "Kriminalitätsprävention" in die "Drogenprävention" in Wohnheimen für russischsprachige Aussiedler hat eine ähnliche Zielsetzung. Auch diese Tätigkeit soll zur Beschleunigung der Integration beitragen. Sie wurde durch die Ausländerbeauftragte mit dem Hauptintegrationspreis 2000 ausgezeichnet. Gegenwärtig wird in unserem Verein an der weiteren Realisierung folgender neuen Projekte gearbeitet:

  1. "4-stufiges Jugend-Freizeitzentrum mit angeschlossener Berufsorientierung" im Rahmen der Initiative "Bekämpfung von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit" von XENOS.
  2. Wichtigkeit und der Nutzen dieser Tätigkeit für die heutige Jugend ist nicht zu unterschätzen, die Aufgabe, die wir uns gestellt haben, ist nicht nur in Deutschland, sondern europaweit aktueller denn je. II.Projekt "Partnerschaft Berlin-Moskau 2001-2002" und "Berliner Tage in Moskau 2003".
  3. Projekt "Zweisprachiger Kindergarten".
  4. Projekt "Spezialisiertes Jugendzentrum für russischsprachige Kinder und Jugendliche". Das Projekt wurde sowohl vom Regierenden Bürgermeister als auch vom Senator für Schule, Jugend und Sport, Herrn Klaus Börger, befürwortet.

1998 WELT-MIR.de herausgibt kostenlose deutsch-russische Zeitung "Neue Zeiten" und war somit ein Teil eines gesamtdeutschen Integrationsprojektes mit Unterstützung von der Senatsverwaltung für Arbeit, Frauen und Soziales. Außer der Zeitschrift veröffentlichte der Verein einen Almanach anlässlich des 200. Geburtstages von A.S.Puschkin, welches von deutschen Experten als wertvoll eingeschätzt wurde. Gegenwärtig arbeiten wir an der Veröffentlichung eines weiteren Werkes, des "Buches" über Bücher". Das etwa 400seitige Buch wird u. a. 613 Illustrationen enthalten. Unser Ziel ist es, Arbeitsplätze bereitzustellen, damit hochqualifizierte, professionell arbeitende Menschen mit langjähriger Berufserfahrung und einer kreativen Ader, die, aus welchem Grund auch immer, auf dem deutschen Arbeitsmarkt sonst keine Chance haben, auf diese Weise eine Arbeit finden können. In unseren Projekten können solche Menschen ihre Fähigkeiten, ihr Wissen und ihre Erfahrungen für die Gesellschaft nutzbringend einsetzen, sie fangen wieder an, an sich zu glauben, was für eingesundes psychologisches Klima innerhalb der Gesellschaft äußerst wichtig ist.